About

Lara Fritzsche, Jahrgang 1984, ist Journalistin.

Seit 2018 ist sie stellvertretende Chefredakteurin des SZ-Magazins.


Sie hat 2003 beim Kölner Stadt-Anzeiger volontiert, arbeitete als Redakteurin beim NEON Magazin und war dann als Autorin und Beraterin beim ZEITmagazin in Berlin tätig. Seit 2014 arbeitet sie beim Magazin der Süddeutschen Zeitung in München. 

Ihre Reportagen wurden vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Theodor-Wolff-Preis und dem Deutschen Reporterpreis. 2017 erhielt sie den Michael-Althen-Preis für Kulturkritik. 


Lara Fritzsche hat an der Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn und an der Pariser Sorbonne Psychologie und Literaturwissenschaft studiert.